Unser Thema des Monats

Post-Apotheke
Klaus Debring e. K.

 

Bahnhofstraße 16
49661 Cloppenburg

 

Tel: 04471 47 78

Fax: 04471 94 74 51

 

postapotheke.bestellung@t-online.de

Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:00 - 18:00 Uhr

Samstag:
08:30 - 13:30 Uhr

Was in die Hausapotheke gehört – und was nicht:

Zu Hause bin ich der Onkel Doktor!

 

Thema des Monats

 

Die Nase ist zu, uns ist übel, der Junior hat sich das Knie aufgeschlagen – für viele kleinere Wehwehchen laufen wir nicht gleich in die Notaufnahme. Und das ist auch gut so: Obwohl man bei unklaren Symptomen oder länger anhaltenden Beschwerden natürlich ärztlichen Rat suchen sollte, kann man manches kleinere Malheur durchaus selbst therapieren. Voraussetzung dafür ist eine gut und vor allem richtig sortierte Hausapotheke. Was gehört rein – und was nicht? Im folgenden haben wir ein paar Tipps zusammengestellt; darüber hinaus findet man in der Apotheke fachkundigen Rat, wenn es um die Bevorratung mit Arzneimitteln zu Hause geht.

 

Für die Bestückung der Hausapotheke sind die individuellen Lebensumstände maßgebend: Alter, Geschlecht, chronische Erkrankungen und im Haushalt lebende Personen beeinflussen den zukünftigen Inhalt des heimischen Notfalldepots. Wer Kinder hat, sollte immer Pflaster und eine antiseptische Salbe parat haben, Sportler sollten auf ein schmerzstillendes Sportgel und Senioren vielleicht eher auf Mittel gegen Durchfall und Verstopfung zurückgreifen können.

 

Die Grundausstattung: Neben Verbandszeug wie Mullbinden und Pflastern in verschiedenen Größen sollten in der Hausapotheke auch Hilfsmittel wie Fieberthermometer, Pinzette und Zeckenzange zu finden sein. Nicht fehlen sollten zudem die wichtigsten Notfallmedikamente. Dazu zählen Schmerz- und Fiebermittel, Mittel gegen Erkältungen und Allergien sowie Medikamente gegen Verdauungsbeschwerden. Zur gut ausgestatteten Hausapotheke gehören außerdem Kühlkompressen, die allerdings im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten.

 

Im Badezimmer oder in der Küche bewahren fast zwei Drittel der Deutschen ihre Hausapotheke auf, doch genau an diesen Orten haben Arzneimittel nichts zu suchen. Aufgrund der Feuchtigkeit und der starken Temperaturschwankungen können die Medikamente dort Schaden nehmen und ihre Wirkung verlieren. Schlimmstenfalls bilden sich giftige Abbauprodukte. Besser eignen sich beispielsweise das Schlafzimmer, der Flur oder eine Abstellkammer. Der optimale Aufbewahrungsort für die Hausapotheke solle dunkel, kühl und trocken sein.

 

Verschreibungspflichtige Arzneien wie zum Beispiel Blutdruckmittel oder Opiate gehören nicht in die Hausapotheke. Sie darf ausschließlich der Patient einnehmen, dem der Arzt sie verschrieben hat. Doch die Hausapotheke wird in der Regel von mehreren Personen genutzt. Nach Ende der Therapie sollten rezeptpflichtige Medikamente entsorgt und nicht weiter aufbewahrt werden.

 

Mindestens einmal jährlich sollte die Hausapotheke überprüft werden – unter anderem auf ihre Vollständigkeit. Vielleicht wurde ein Medikament schon nahezu aufgebraucht, oder der Bedarf innerhalb der Familie hat sich verändert. Bei der Zusammenstellung der Hausapotheke sollte der aktuelle Bedarf aller Familienmitglieder berücksichtigt werden. So kann es beispielsweise nötig sein, zwei verschiedene Schmerzmittel vorrätig zu haben – Zäpfchen für Säuglinge eignen sich für Kleinkinder mit Fieber nicht mehr. Während der Schwangerschaft benötigen Frauen ebenfalls häufig eine andere Medikation als vorher. Mitunter verändern akute oder chronische Erkrankungen den Bedarf. Bekommt ein Familienmitglied zum Beispiel Blutdrucksenker vom Arzt verschrieben, muss aufgrund möglicher Wechselwirkungen vielleicht ein Arzneimittel in der Hausapotheke ausgetauscht werden. Schon deshalb sollte man sich in der Apotheke beraten lassen.

 

 

Post-Apotheke
Klaus Debring e. K.

 

Bahnhofstraße 16
49661 Cloppenburg

 

Tel: 04471 47 78

Fax: 04471 94 74 51

 

postapotheke.bestellung@t-online.de

Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:00 - 18:00 Uhr

Samstag:
08:30 - 13:30 Uhr
Lieferservice

Täglicher Lieferservice unter: 04471 47 78

Vorbestellung

Vorbestellung einfach als Foto oder Text an uns senden – Fertig!

Wichtige Adressen

Ob Giftnotruf oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst, hier sind Sie an der richtigen Adresse!